LOGO - Aktuelles - Fragen und Antworten

Wie bekommt man
eine logopädische Behandlung?

Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung und muss von einem Arzt verordnet werden.

Was bedeutet
Logopädie?

Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Sie hat die Aufgabe, die Kommunikationsfähigkeit von Patienten aufzubauen, zu verbessern, wiederherzustellen und zu erhalten.

Sie beinhaltet die Untersuchung, Vorbeugung, Beratung und Behandlung bei Kommunikationsstörungen, ebenso Maß- nahmen zur Prävention des Betroffenen.

Welches Ziel hat unsere
logopädische
Behandlung?

Wir wollen Sie dabei unterstützen, Ihre für Sie akzeptable Kommunikationsfähigkeit wieder zu erreichen, sowie die sprachlichen, sprechmotorischen und kognitiven Leistungen zu verbessern bzw. zu erhalten.

Was geschieht bei
einer logopädischen
Behandlung?

Die Behandlung setzt sich zusammen aus
Untersuchung   Therapie   und   Beratung

• Untersuchung
Zu Beginn werden die Testungen (je nach Krankheitsbild individuell für Sie angepasst) durchgeführt. Je nach Problematik werden z. B. Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib- und Leseleistung, aber auch die Atem-, Stimm- und Schluckfunktion getestet.
Die Ergebnisse dieser Untersuchung bilden, zusammen mit dem ärztlichen Befund, die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden.

• Therapie
Unsere logopädische Therapie enthält, neben spezifischen Übungen, Gespräche über den Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolg sowie die Anleitung zum selbständigen üben.

• Beratung
Die logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkungen der jeweiligen Kommunikations-
störungen. Wir informieren über die Inhalte und den Verlauf der Behandlung und geben gezielte Hinweise zum verbesserten Umgang im Alltag.

Wie bekommen Sie
einen Termin in
unserer Praxis?

Termine können Sie mit uns telefonisch vereinbaren

                       06233 / 357 822 3.

Falls wir in einer Behandlung oder auf Hausbesuchen sind, haben Sie die Möglichkeit, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.

Wir behandeln Patienten aller gesetzlichen
Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen
.

Kosten für die Behandlung werden von den Kranken-kassen übernommen.
Erwachsene, die nicht von der Zuzahlungspflicht befreit sind, müssen (aktueller Stand 2015) einen Eigenanteil von 10 Euro und 10% der Gesamtkosten der Behandlung übernehmen.